Sonntag, 28. November 2010

Zebra - Seife

Ein Projekt, das nun schon länger dauert, weil die schwarze Seife einfach nicht fest werden wollte.
Weich ging sie natürlich nicht aus der Form - da hab ich sie eingefroren. Irgendwann hab ich sie dann aus der Form bekommen, aber sobald sie angetaut war, war sie auch schon wieder weich. Also hab ich sie einfach noch 2 Wochen in Ruhe gelassen. 
Die schwarze Farbe kommt durch Buchenholzkohle, mit der ich fast meinen teuren Zauberstab ruiniert hätte.
Ich hab einige kleine Stücke Kohle genommen und püriert - was für eine Sauerei!!



Heute hab ich endlich den weißen Seifenleim dazugegeben.

Endlich ist sie fertig

Ich musste sie nochmals einfrieren, damit sie aus der Form hüpfte


und dann habe ich sie zugeschnitten!!!
Geschafft!!!




Sunday morning

Frau sollte Sonntag morgen keine Seife sieden. Ich hab nämlich den Duft vergessen!!! Das ist mir auch noch nicht passiert.
Eine nette Seife nach Grundrezept in hoffentlich schönen Farben.


Farben: brilliant rosa und ultramarinblau



Der Anschnitt




Donnerstag, 11. November 2010

Incro-Spülung für meine Haare

Da sich meine langen Haare nach dem Waschen nur schwer durchkämmen lassen, hab ich heute eine Incro-Spülung gerührt.

2 g Incroquat Behenyl TMC mit
1 g Cetylalkohol  erhitzen
separat
180 ml dest.Wasser erhitzen

und alles zusammenrühren

bei ca. 40 Grad

2 ml Jojobaöl
2 ml D-Panthenol
1 ml Seidenprotein zufügen und nochmal kräftig rühren ( ich machs im kalten Wasserbad )

fertig zum abfüllen und testen!

Zum Abmessen von solchen Minimengen wie 1 ml benutze ich eine Spritze ohne Nadel aus der Apotheke. Das geht um vieles leichter!

Mittwoch, 10. November 2010

Badesalz * Cherry-Coke *

Mein erstes Badesalz ist fertig.

Meersalz grob und fein mit etwas Milchpulver, Lebensmitelfarbe und Kosmetikpigmenten vermischt.
Beduftet mit Lebensmittelaroma Cola und
PÖ Himbeere und Kirsche


Anzumerken wäre noch, dass die Kosmetikpigmente das Salz erst verfärbt haben, nachdem ich Lebensmittelaroma hinzugefügt habe. Nur mit PÖ färben die Dinger nämlich nicht.


Dienstag, 9. November 2010

Cinnasalt

Die heute gesiedete Seife ist wieder eine Salzseife. Diesmal mit weniger Salz als die letzte. Verseift hab ich:

300 g Olivenöl, 250 g Kokosöl, 200 g Fettstange, 150 g Rapsöl, 100 g Sojaöl, 50 g Rizinussöl, 50 g Lanolin anhydrit, 40 g Kakaobutter

außerdem sind noch

20 g Zitronensäure, 30 g Zucker und 300 g Meersalz
drin.

Beduftet mit Zimtäpfelchen und mit 11% überfettet.

Fotos folgen.....

Leider will sie noch nicht aus den Förmchen - also warten wir noch....

Jetzt aber:


leider ist ein bisserl abgebröckelt, als ich sie aus den Förmchen holte. Aber sie schäumt!!!

13.Dezember 2010

Heute habe ich sie angewaschen und ab jetzt mach ich Salzseife nur noch mit diesen Zutaten.
Außerdem hab ich eine neue Lieblingszutat für Kosmetik : LANOLIN
Das Zeug ist echt genial - in Seife und in Handcremes -

Sonntag, 7. November 2010

Bienenwachs reinigen

Jetzt hab ich schon länger nix mehr gemacht. Aber heute hab ich für eine Freundin eine Weihnachtscreme gerührt und bin über mein Bienenwachs vom Imker gestolpert. Es war irgendwie noch nicht ganz rein, zumindest für Kosmetik. Also hab ich in den Foren rumgefragt, wie ich es reinigen könnte.

Hier das Ergebnis:
Das Bienenwachs mit Wasser zusammen erwärmen, bis alles flüssig ist.

Dann hab ich mir mit meinem Einkaufskorb und einem alten T-Shirt ein "Durchsiebegestell" gebaut und eine alte Edelstahlschüssel untergestellt.

Jetzt wird die Wasser-Wachs-Mischung hineingegossen.



Der "Dreck" bleibt im T-Shirt hängen und raus kommt gereinigtes Bienenwachs.

Das Wasser soll sich unten absetzen und der mikrofeine Restschmutz auch. Das Bienenwachs kann ich dann als Platte einfach abheben. Noch ist es  flüssig.


Sieht doch klasse aus    - Danke an "Petrus"  -

Nach einigen Stunden war es abgekühlt und ich hab die Platte abgenommen und unten war noch eine dünne Schicht Pollen oder was auch immer. Die habe ich abgekratzt und es war

PERFEKT